Phase 3

öffentlich wirken

Nun geht es um das Gewinnen von Aufmerksamkeiten. Die Gruppe agiert gezielt und setzt Aktionen, um für ihr Anliegen breite Unterstützung zu bekommen.

9. Stärken in der Gruppe erkennen

Was kann ich für die Gruppe beitragen?

 

Zu diesem Zeitpunkt ist die Gruppe formiert, Aufgaben für die Öffentlichkeitsarbeit sind verteilt. Vorhandene und benötigte Rollen und Funktionsaufteilungen zeigen sich. Beim Wahrnehmen der eigenen Kompetenzen wird die eigene Rolle und deren Bedeutung für die Gruppenarbeit erkannt.

 

9.1 Unterschiede der Gruppe reflektieren
9.2 externes Coaching beiziehen
9.3 Gruppenarbeit verbildlichen
9.4 neue Rollen ausprobieren

 

10. Kontakte aktiv halten

Wie halten wir Kontakt zu
Verbündeten?

 

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit werden Kontakte mit Personen intensiviert, die das Anliegen bereits mittragen.

 

Mit diesen SympathisantInnen ist ein laufender und gezielter Austausch von Ressourcen möglich.

 

10.1 Austausch organisieren
10.2 Austauschstrategien entwickeln
10.3 `Ideenspeicher´ anlegen
10.4 eigene Medien verteilen

 


11. Aktionen setzen
Wie gewinnen wir andere für unsere Idee?

 

Gemeinsam werden öffentliche Aktionen umgesetzt, um anderen das eigene Anliegen vorzustellen. Die Aktionen müssen eine kritische Aufmerksamkeitsschwelle überschreiten.

 

11.1 andere über Wirkungen der Aktion befragen
11.2 Ziele vergegenwärtigen
11.3 Aktionen dokumentieren
11.4 Umgang mit VIPs trainieren

 

12. Veränderungen wahrnehmen

Was hat sich verändert?

 

In der Phase der Öffentlichkeitsarbeit wird die Situation und ihre Veränderungen bewertet. Die wahrgenommenen Veränderungen sind Ausgangspunkt für die Bewertung der Kontrollierbarkeit der Situation.

 

12.1 Aufzeichnungen vergleichen
12.2 Ziele mit Erreichtem vergleichen
12.3 Veränderungen aufschreiben
12.4 Situationsanalyse veröffentlichen



Phase 1: betroffen sein
Phase 2: Unterstützung suchen

Phase 3: öffentlich wirken